roadMAP

Digitale Kompetenzen im Fokus

Status

Aktiv

Projektstart

Umfang

762.750 €

Federführung

Wetzlar

Gemeinsam mit dem KommunalCampus haben die Städte Wetzlar, Limburg, Fulda, Marburg und Offenbach ein vom Land Hessen gefördertes Projekt auf den Weg gebracht.

Bei roadMAP steht die Zukunft der digitalen Kompetenzen der Mitarbeitenden in der öffentlichen Verwaltung im Mittelpunkt.

Für das Projekt werden in jeder Kommune zwei Jobfamilien in den Blick genommen. Neben den schreibtischnahen Jobfamilien wie den Ingenieurinnen und Ingenieure und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die in der Stadt Wetzlar genauer betrachtet werden, finden sich im Projekt ganz bewusst auch Jobfamilien wieder, deren Berufsalltag sich üblicherweise nicht am Computer abspielt. So werden in Offenbach die Feuerwehr und die Stadtpolizei, in Marburg die Reinigungskräfte und Mitarbeitenden der Bäderbetriebe sowie in Limburg die Gärtnerinnen und Gärtner und Handwerksberufe am Projekt teilnehmen. Die Stadt Fulda fokussiert ebenfalls die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter und beschäftigt sich zudem mit den digitalen Kompetenzen der Erzieherinnen und Erzieherinnen.

Beteiligte Kommunen

Gefördert durch das Land Hessen – Geschäftsbereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Die Zukunft im Blick: Anforderungen an die Jobfamilien der Zukunft
Ein besonders interessanter Aspekt des Projekts ist die Analyse der künftigen Anforderungen an bestimmte Jobfamilien in Bezug auf digitale Kompetenzen. In enger Absprache mit der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts (Prof. Dr. Will-Zocholl) hat bereits der erste Workshop mit den Führungskräften der Ingenieurinnen und Ingenieure in Wetzlar stattgefunden. Neben den bereits alltäglichen Tätigkeiten wurde dabei auch ein Blick in die Zukunft gewagt und die heute und demnächst notwendigen Digitalen Kompetenzen in einem an den DigComp angelehnten Kompetenzprofil festgehalten. Die Workshops mit den weiteren Jobfamilien werden in Kürze folgen.

Messung der digitalen Kompetenzen im Fokus:
Ein zentrales Anliegen im Projekt ist die Frage, wie die bereits vorhandenen digitalen Kompetenzen der Mitarbeitenden effektiv gemessen werden können. Dabei haben sich im Projektverlauf verschiedenste Bedürfnisse der jeweiligen Jobfamilien herauskristallisiert, so dass sich bereits jetzt der große Nutzen zeigt, im Rahmen des Projekts roadMAP die verschiedenen Angebote in der Praxis testen zu können. Die gewonnene Erfahrung aus der Durchführung der Messungen kann so später anderen Kommunen einen Anhaltspunkt wertvolles Wissen liefern.

Qualifizierung für die digitale Zukunft:

Die digitale Welt entwickelt sich rasend schnell weiter, und so muss die Personalentwicklung Antworten geben können, um alle Kolleg*innen mit dem entsprechend notwendigen digitalen Mindset auszustatten. Neben den bereits vorhandenen Qualifizierungsmaßnahmen im Angebot des KommunalCampus beschäftigt sich das Projektteam derzeit mit weiteren Angeboten zur Stärkung digitaler Kompetenzen, die den Bedürfnissen und Bedarfen der jeweiligen Jobfamilie in ihrem Berufsalltag gerecht werden. Die am Projekt teilnehmenden Mitarbeitenden der Feuerwehr Offenbach werden sich, ganz im Sinne des aktuellen „New Learning“ Trends, mithilfe eines durch die Personalabteilung begleiteten Peer-Learning Format, einem „Learning Out Loud“-Circle mit ihren Digitalen Kompetenzen beschäftigen. Doch auch die eher klassischen Qualifizierungsmaßnahmen sollen, da wo sie den größten Erfolg und die beste Umsetzbarkeit versprechen, im Rahmen des Projekts ausprobiert werden.

Ansprechpartner